Sie sind hier: Aktuelles » 

Tafel Wolfenbüttel

Sie möchten helfen?
Infos zur
Wolfenbütteler Tafel

Hochwasser-Sachspenden mit DONAKI

Der DRK-Kreisverband Wolfenbüttel koordiniert derzeit Hilfsangebote für Betroffene der Hochwasserkatastrophe. So erreichen das Deutsche Rote Kreuz (DRK) derzeit viele Spenden.

Zudem erkundigen sich hilfsbereite Wolfenbütteler immer wieder danach, welche Art der Hilfe derzeit am sinnvollsten ist.

Kleine Geldbeträge helfen ebenso weiter wie etwa Einrichtungsgegenstände. Das DRK bietet den Betroffenen zudem Bautrockner und Hochleistungslüfter an.    

Sachspendenbörse DONAKI

„Viele Wolfenbütteler möchten derzeit mit Sachspenden weiterhelfen“, berichtet DRK-Vorstand Andreas Ring. Für solche Fälle hat der DRK-Kreisverband die Online-Börse Donaki (www.donaki.de). Auf der Homepage lassen sich unkompliziert Spendengesuche und -angebote einstellen.  

So finden Hilfesuchende und Hilfsbereite schnell zusammen. Die Spende kommt auf direktem Weg dort an, wo sie gebraucht wird. Ehrenamtliche Spendenvermittler des DRK stellen zudem sicher, dass das Angebot nicht missbraucht wird. Auf der Plattform lassen sich sowohl Sach- als auch Zeitspenden einstellen. Wer also ein paar Stunden übrig hat, kann dort auch seine ehrenamtliche Hilfe anbieten.  

Geräteverleih

Im Bundesvorhalt des Roten Kreuzes stehen für Katastrophenfälle 800 Geräte zur Verfügung. Der Wolfenbütteler Kreisverband ermittelt momentan mit den Gemeinden den Bedarf an professionellen Bautrocknern und Hochleistungslüftern in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten. „Es empfiehlt sich, möglichst schnell mit dem Trocknen zu beginnen - insbesondere bei Fachwerkhäusern“, berichtet Michael Wolff. Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Südostniedersachsen hatte in Wolfenbüttel schon mehrfach ein Haus am Rosenwall nach Wasserschäden trocknen müssen. „Da die Trocknungsfirmen bei der derzeitigen Anzahl von betroffenen Objekten wahrscheinlich voll ausgelastet sind, ist es gut, dass das DRK mit den Geräten aushilft“, sagt Wolff.  

„In wenigen Tagen werden die Geräte zur Verfügung stehen“, berichtet Andreas Ring. Die Lüfter und Trockner stellt das DRK den Betroffenen kostenlos für bis zu drei Monate zur Verfügung. Die Kosten für die Wartung der Geräte im Anschluss an die Nutzung sollen über Spenden gedeckt werden.  

Geldspenden

Geldspenden können zudem auf vielfältige Weise die Opfer unterstützen. „Auch kleine Beträge helfen weiter“, sagt Ring. Er warnt aber vor Trittbrettfahrern, falschen Spendensammlern,  die von Tür zu Tür gehen. Das DRK empfiehlt, kein Bargeld an der Tür zu spenden und in diesen Fällen die Polizei zu informieren.  

Für alle, die mit Geld helfen wollen, hat der Kreisverband aber ein Spendenkonto eingerichtet.

Das Spendenkonto des DRK ist bei der Bank für Sozialwirtschaft:  

IBAN DE30 2512 0510 0005 4025 07 / BIC BFSWDE33HAN  

Kontoinhaber: DRK-Kreisverband Wolfenbüttel e.V.  

Stichwort: „Hochwasser“  

Auch Spendenbescheinigungen sind möglich. Anfragen bitte an den DRK-Kreisverband Wolfenbüttel unter 05331/97 50 200.

Weitere Informationen:

Hilfskonvoi bringt Bautrockner und Lüfter

Pressemitteilung Soforthilfe für Hochwasser-Geschädigte

Hochwasser - Spendenaufruf regionalWolfenbüttel

1. August 2017 15:41 Uhr. Alter: 110 Tage