Sie sind hier: Aktuelles » 

Tafel Wolfenbüttel

Sie möchten helfen?
Infos zur
Wolfenbütteler Tafel

DRK-Spieltreff ab sofort mit zwei Stationen

Der Mobile Spieltreff hat seine Premiere in Hornburg gefeiert. Das neue Angebot der Flüchtlingshilfe des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel richtet sich an Kinder mit und ohne Migrationshintergrund und wird jetzt jeden Mittwoch am Montelabbateplatz auf der großen Fläche hinter dem Museum Station machen.

Das Team des Mobilen Spieltreffs (von links): Jörge Fänger, Danial Pourrahmadi, Aline Gauder und Bettina Dettbarn. Foto: DRK

Ab nächster Woche wird das Angebot sogar noch verdoppelt: Immer dienstags kommt der bunte DRK-Anhänger zum Beeke-Hus nach Dettum. "Je nach Wetterlage werden wir dann von 16 bis 18 Uhr vor oder im Haus zusammen spielen", sagt Aline Gauder, die Koordinatorin der DRK-Flüchtlingshilfe.

Vom Auftakt in Hornburg war sie sehr angetan. „Es waren Kinder im Alter zwischen 3 und 12 Jahren da. Viele freuen sich schon jetzt auf nächste Woche und wollen noch Freunde mitbringen.“ Aline Gauder war mit drei ehrenamtlichen Helfern vor Ort. Im Gepäck hatten sie jede Menge Spielzeug: von der Slackline über Stelzen und einem überdimensionalen Vier-Gewinnt bis hin zu Fußball-Toren war alles dabei. 

„Wir hatten nicht damit gerechnet, dass auch so viele sehr junge Kinder kommen. Sollte das Interesse so fortbestehen, werden wir unser Spielzeug-Angebot noch ergänzen“, sagt Gauder. Sie betont, dass Kinder dazu auch Wünsche äußern können. Ein Großteil des Spielzeugs für den Spieltreff hatte die Heinrich-Peters-Stiftung gespendet. „Es sind aber auch Spenden von Einzelpersonen dabei“, erklärt Gauder. Das Team der Flüchtlingshilfe ist dabei mit einem großen Anhänger unterwegs, den die Curt Mast Jägermeister Stiftung finanziert hat.

Künftig wird der Mobile Spieltreff vorerst jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr in Dettum und jeden Mittwoch zwischen 15 und 18 Uhr in Hornburg vor Ort sein. „Wir wollen, immer wenn es geht, draußen spielen. Bei schlechtem Wetter können wir aber auch den Raum im Beeke-Hus beziehungsweise im Jugendzentrum Hornburg nutzen“, erklärt Gauder und ergänzt: "Wir sind stets auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die uns in Hornburg, in Dettum oder an weiteren Stationen unterstützen wollen. Wer Lust hat mitzumachen, kann sich gerne bei mir melden."

Die Flüchtlingshilfe ist telefonisch über (05331) 92784284 oder per E-Mail zu erreichen.

3. Dezember 2017 14:16 Uhr. Alter: 9 Tage