Sie sind hier: Aktuelles » 

Flüchtlingshilfe zu Gast in Eberts Hof

Aufgeregt und neugierig betraten am vergangenen Mittwochnachmittag die ersten Kinder den Eberts Hof am Großen Zimmerhof 29.

Von links: Aline Gauder, Heike Kanter und Juliane Liersch sowie rechts unten Charlyn Müller vom DRK mit einigen Kindern. Foto: DRK

In Begleitung einiger Eltern und Ehrenamtlicher des DRK durften sich die Kinder auf gespendetes Spielzeug sowie gespendete Süßigkeiten freuen.

Gemeinsam mit einer Vielzahl an Ehrenamtlichen organisierte das Team der Flüchtlings- und Migrationshilfe sowie Juliane Liersch als Leitung des Eberts Hof des DRK-Kreisverbandes Wolfenbüttel e.V. einen Kindernachmittag. Idee war es, zum Start des neuen Jahres Spenden an die Kinder zu verteilen.

Es hatten sich zu dem Ausflug insgesamt circa 25 Kinder zwischen 2 und 9 Jahren sowie knapp 15 Eltern angemeldet. Unter Gekreische, Springen und Lachen liefen die Kinder durch den neuen Second-Hand-Laden des DRK. Auch deren Eltern, die aus der Samtgemeinde Baddeckenstedt sowie aus Hornburg und Schöppenstedt angereist waren, zeigten großes Interesse. Der Laden war für alle Besucher größtenteils noch unbekannt. Alle Gäste konnten sich in Ruhe im neuen Eberts Hof umschauen, da er mittwochs eigentlich geschossen ist. Herzlich begrüßen durften die Organisatorinnen auch Heike Kanter, das neue Mitglied des Präsidiums des DRK-Kreisverbandes, die den Kindernachmittag besuchte.

Für jedes Kind gab es zu Beginn zur Stärkung Kakao und frisch gebackene Waffeln. Anschließend bemalten die Kinder fleißig ihre eigene Papiertüte, um sie danach mit etwas Spielzeug und Süßem zu befüllen. Aufgeregt suchten sich die Kinder aus jeder der aufgestellten Boxen ein Teil aus. An die Geschwisterkinder zuhause wurde dabei ebenfalls gedacht. Währenddessen nutzten einige Eltern die Situation dazu, in entspannter Atmosphäre zu stöbern und einzukaufen.

 „Es war ein ganzschönes Gewusel, also ein rundum gelungener Nachmittag“ freute sich Juliane Liersch. Aline Gauder, Leitung der Flüchtlings- und Migrationshilfe des DRK, war ebenso begeistert: „Es war schön zu sehen, wie sehr sich die Kinder über alles gefreut haben.“ „Und auch die Eltern hatten ihren Spaß!“ ergänzte Charlyn Müller aus dem Team der Flüchtlings- und Migrationshilfe. Ein großes Dankeschön richteten die Organisatorinnen an die Ehrenamtlichen, die als Fahrer oder beim Backen von Waffeln unterstützten.

Nachdem Kinder und Eltern am Abend strahlend aus dem Eberts Hof gingen, waren sich alle Beteiligten einig, dass diese Neujahrsaktion auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird.

18. Januar 2019 15:17 Uhr. Alter: 36 Tage