Sie sind hier: Aktuelles » 

Mobiler Spieltreff Dettum zieht in den im Kleingartenverein

Der Mobile Spieltreff der Flüchtlings- und Migrationshilfe des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel in Dettum zieht um.

Gemeinsam spielen sollen Kinder und Jugendliche mit und ohne

Bislang waren die Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes mit ihrem mobilen Angebot regelmäßig vor dem „Beeke-Hus“ zu finden – ab Februar 2019 steht der Anhänger mit dem umfangreichen Spielangebot jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr im Kleingartenverein Dettum bei dem Verein MiteinanderBUNT.

„Der Ort eignet sich noch besser für unser Ziel, Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchtgeschichte beim gemeinsamen Spielen und mit viel Spaß zusammenzubringen“, sagt Charlyn Müller, Koordinatorin der Flüchtlings- und Migrationshilfe. Das Alter der Kinder spiele dabei keine Rolle.

Die Ehrenamtlichen des mobilen Treffs bringen in einem großen Anhänger stets jede Menge Spielmaterial zu den Standorten mit. Basteln, Frisbee, Fußball – in dem riesigen Angebot ist für jeden etwas dabei. Wenn möglich, wird draußen gespielt. „Bei schlechtem Wetter können wir zusätzlich die Räume von MiteinanderBUNT nutzen“, sagt Müller. Der Verein engagiert sich ebenfalls in der Flüchtlingshilfe. Die DRK-Mitarbeiterinnen hoffen daher auf gute Zusammenarbeit.

Den Spieltreff gibt es bislang an vier Standorten: Remlingen, Dettum, Hornburg und Cremlingen. „Es wird sehr gut angenommen. Wir prüfen derzeit, wie wir das Angebot noch optimieren können“, erklärt Müller. So gehe es beispielsweise darum, weiteres Spielzeug anzuschaffen. Zudem sollen die Zeiten des Angebots an die Zielgruppe angepasst werden, denn „viele Kinder kommen direkt nach der Schule zu uns“, sagt Müller. Darüber hinaus hat das DRK weitere Ideen:  Ein Mutter-Kind-Angebot am Vormittag oder auch Aktivitäten für Jugendliche an den Wochenenden sind angedacht.

31. Januar 2019 14:30 Uhr. Alter: 23 Tage