Sie sind hier: Über uns / Verbandsstruktur

DRK-Kreisverband Wolfenbüttel e.V.
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 8
38300 Wolfenbüttel
Tel. 05331-9750 200
Fax 05331-9750 201

info[at]drk-kv-wf[dot]de

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN DE30 2512 0510 0005 4025 07

BIC BFSWDE33HAN

DRK-Verbandsstruktur

Das Deutsche Rote Kreuz e. V. ist die Nationale Gesellschaft des Roten Kreuzes auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und Bestandteil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Das DRK bekennt sich zu den Rotkreuzgrundsätzen Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Aufgaben des DRK

Es nimmt insbesondere die Aufgaben wahr, die sich aus den Genfer Abkommen von 1949 und ihren Zusatzprotokollen ergeben, sowie diejenigen, die ihm durch Bundes- oder Landesgesetz zugewiesen sind. Dazu gehören die humanitäre Hilfe in bewaffneten Konflikten und nach Naturkatastrophen sowie die Verbreitung des humanitären Völkerrechts. In Deutschland koordiniert das DRK in Zusammenarbeit mit den Behörden den Katastrophenschutz sowie den zivilen Rettungsdienst. Zu seinen Aufgaben im Inland gehört insbesondere auch die Wohlfahrts- und Sozialarbeit.

Die Verbandsorganisation im Überblick

Die Verbandsorganisation im Überblick

Das DRK besteht aus dem Bundesverband, 19 Landesverbänden, den Kreisverbänden und Ortsvereinen sowie dem Verband der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e. V. mit seinen 34 DRK-Schwesternschaften. Der Bundesverband mit Sitz in Berlin hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit seiner Mitgliedsverbände durch zentrale Maßnahmen und einheitliche Regelungen zu fördern. Er sorgt für die Einhaltung der Rotkreuzgrundsätze und setzt verbandspolitische Ziele.

Der Bundesverband ist insbesondere für die Auslandshilfe, den Suchdienst und die politische Vertretung auf Bundesebene sowie innerhalb der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung zuständig. Die DRK-Bundessatzung regelt Aufgaben und Koordination des Bundesverbandes.

Oberster Repräsentant des DRK ist der Präsident, oberstes Beschlussorgan des Bundesverbandes ist die Bundesversammlung, die mindestens einmal pro Jahr tagt. Sie ist zuständig für Satzungsänderungen, Wahlen zum Präsidium, die Verabschiedung des Wirtschaftsplans, die Feststellung des Jahresabschlusses und die Genehmigung der Ordnungen der Gemeinschaften. Die Bundesversammlung kann Beschlüsse des Präsidiums beanstanden und aufheben und jedes Mitglied des Präsidiums aus wichtigem Grund abberufen.

Das ehrenamtliche Präsidium des DRK setzt verbandspolitische Ziele und Impulse und führt Aufsicht über den Vorstand und die Verbandsgeschäftsführung Bund (VG-Bund). Der hauptamtliche Vorstand des Bundesverbandes führt die Geschäfte und besteht aus dem Vorsitzenden (Generalsekretär) und dem zweiten Vorstandsmitglied.

Der Präsidialrat ist das föderative Organ des Deutschen Roten Kreuzes, berät das Präsidium und genehmigt dessen DRK-weit umzusetzende Beschlüsse. Er besteht aus den Präsidentinnen/Präsidenten der Landesverbände und der Präsidentin des Verbandes der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e. V.

Die Verbandsgeschäftsführung Bund koordiniert gemeinsame, strategisch bedeutende vom Präsidialrat übertragene Zielsetzungen des Gesamtverbandes.

zum Seitenanfang