smarte-inklusion-küche2-head.jpg Sebastian Schollmeyer
Smarte InklusionSmarte Inklusion

SmarteInklusion – Teilhabe durch Digitalisierung in der Arbeitswelt

Können kognitiv beeinträchtigte Menschen mit Hilfe von mobilen Anwendungen durch komplexe Handlungen geführt werden und kann Digitalisierung die Teilhabe am Arbeitsleben verbessern?

Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt „SmarteInklusion – Smart Devices zur Förderung der Inklusion in den ersten Arbeitsmarkt“. Das Ziel des Projekts ist es, die Teilhabe in Arbeit von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen durch den Einsatz von digitalen assistiven Technologien zu fördern.

Das Forschungsprojekt „SmarteInklusion - Teilhabe durch Digitalisierung in der Arbeitswelt“  wurde am 15. Juli 2021 in einer Hybridveranstaltung dem Fachpublikum vorgestellt. Wir freuen uns über das große Interesse der Teilnehmer, die sich aus ganz Deutschland der Veranstaltung zugeschaltet hatten.
>>> zum Pressebericht

Veranstaltungsunterlagen zum Download

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite SmarteInklusion oder RehaGoal App.

Prof. Dr. Sandra V. Müller
Prof. Dr. Ina Schiering

Ostfalia Hochschule für
angewandte Wissenschaften

Jörg Appenroth
Hasomed GmbH

     

Monika Versmann
Björn Hagen

Fortbildungsakademie der
Wirtschaft (FAW) gGmbH

Uwe Rump-Kahl
DRK-inkluzivo
Wolfenbüttel gGmbH